Chat-Protokoll

16.06.2016:

Herzinfarkt

Kein Herzinfarkt kommt plötzlich!

Kennen Sie Ihre persönlichen Risiken, um einem Herzinfarkt vorzubeugen?
Kennen Sie die Vorboten für einen Herzinfarkt und auch Ihre Cholesterinwerte?
Sind Sie übergewichtig?


Kein Herzinfarkt kommt plötzlich!

Herz-Kreislauf-Erkrankungen töten in Deutschland jährlich mehr als 350.000 Menschen. Gerade im mittleren Alter kommt ein Herzinfarkt oft ganz plötzlich und reißt die Betroffenen mitten aus einem aktiven Leben. Doch fast immer gab es klare Vorzeichen, die nur nicht erkannt wurden. Oft sind etwa zu hohe LDL-Cholesterinwerte schuld, denn das „schlechte“ Cholesterin lagert sich an den Gefäßinnenwänden ab und führt zu einer gefährlichen Arteriosklerose. Gerade bei Risikopatienten können die LDL-Werte deutlich erhöht sein, ohne dass sich Krankheitszeichen zeigen. Hier hilft dann oft nur eine medikamentöse Behandlung, bei der neben den bewährten Statinen jetzt auch innovative Antikörper zum Einsatz kommen. Doch welche Vorzeichen kündigen einen Herzinfarkt an, wie hoch darf der Cholesterinwert sein und welche Behandlung ist individuell erfolgversprechend? Renommierte Herz- und Gefäßspezialisten stehen am 16.06.2016 von 17 bis 18 Uhr im Chat für persönliche Fragen zur Verfügung.

Die Experten

Prof. Dr. med. Gerald Klose
Prof. Dr. med. Gerald Klose,
Ehem. Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Klinikum Links der Weser, Bremen, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Lipidologe
Prof. Dr. med. Martin Merkel
Prof. Dr. med. Martin Merkel,
Endokrinologe, Lipidologe, Diabetologe, Ärztlicher Leiter Endokrinologikum Hannover
Priv.-Doz. Dr. med. Jens Aberle
Priv.-Doz. Dr. med. Jens Aberle,
Leiter der Sektion Endokrinologie und Diabetologie und der Lipidambulanz am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf, Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie