Live-Chat von 10:00 - 16:00 Uhr.
Sie können Ihre Fragen dazu bereits ab 13.08.2016
ab 14:00 Uhr bis zum Ende des Chats einreichen.

Folgen des Diabetes

Diabetes – gefährliche Folgen verhindern
Kribbeln Ihre Füße manchmal?
Haben Sie Diabetespatienten in Ihrer Familie?
Kennen Sie die Warnsignale der Füße, die man ernst nehmen sollte?

Diabetes – gefährliche Folgen verhindern

Diabetiker leben mit Risiken. Denn auch eine gute medizinische Versorgung bewahrt sie häufig nicht vor komplizierten und teils tödlichen Folgeerkrankungen. So verzeichnen Diabetologen bis zu 75 Prozent Todesfälle bei Menschen mit „Zucker“ – die Ursache sind häufig Gefäßkomplikationen, meist Herzinfarkte und Schlaganfälle. Hinzu kommt, dass mehr als jeder dritte Patient eine Nervenstörung (die so genannte diabetische Neuropathie) entwickelt. Diese Erkrankung ist eine Hauptursache für ein Diabetisches Fußsyndrom, das nach Angaben des Deutschen Diabetes-Zentrums rund 40 000 Amputationen pro Jahr nach sich zieht. Schäden an kleinen Blutgefäßen können hinzukommen, die Nierenversagen und Erblindungen verursachen. Wie man die schlimmen Folgen des Diabetes verhindern kann, das erläutern erfahrene Internisten und Diabetologen am 13.10.16 von 10 bis 16 Uhr auf dieser Plattform. Sie geben Tipps und Hinweise zur Vorbeugung und zu aktuellen Therapiemöglichkeiten.